Karamell-Milch Kaffee und Schoko-Sahne Kaffee für entspannte Tage auf der Couch

Posted on Posted in Studentenküche

Bevor ich morgens aus dem Haus gehe gibt es bei mir immer einen Kaffee. Vor allem jetzt, wenn das neue Unisemester anfängt und ich wieder einen halbwegs geregelten Tagesrhythmus einhalten muss.

Kaffee mit einem Schuss Milch ist zum Aufwachen ganz gut, aber schmeckt eben immer gleich. Da hätte ich schon manchmal gerne einen Vanille Latte oder einen Schoko Moccachino oder wie die Kaffeekreationen von Starbucks und co. sonst alle heißen. Einziges Problem: 5 Euro aufwärts für einen Kaffee ist mir viel zu teuer.

Wäre es nicht recht einfach die Rezepte einfach zu Hause nachzumachen? Leider habe ich bei meiner Suche im Internet nur Rezepte gefunden, bei denen man zur Zubereitung Vanilleextrakt oder Barista Sirup braucht. Die großen Sirupflaschen sind meistens so teuer, dass man am Ende vermutlich auf einen ähnlich hohen Preis wie im Coffeeshop kommt und außerdem werden die Flaschen nach zweimaligem Gebrauch vermutlich zum Staubfänger.

Also habe ich mit verschiedenen Zutaten experimentiert und mich an verschiedenen Kaffeekreationen mit wenigen und günstigen Zutaten versucht. Das hat nicht direkt funktioniert, aber am Ende kamen doch zwei echt leckere Getränke dabei heraus.

1. Karamell-Milch Kaffee

Zutaten (ohne genaue Mengenangaben, da ich das mehr so nach Gefühl gemacht habe):

  • Zucker
  • Wasser
  • Sahne
  • Milch
  • Espresso oder starker Kaffee*

*im Café wird Espresso verwendet, aber es funktioniert genauso mit starkem  Filterkaffee/Rührkaffee/Maschinenkaffee.

Rezept:

  1. Für die improvisierte Karamellsauce einen kleinen Topf nehmen und den Boden mit Zucker bedecken. So viel Wasser darüber gießen bis der Zucker komplett bedeckt ist. Bei niedriger Stufe auf den Herd stellen und wenn es zu kochen beginnt etwas Sahne untermischen. Warten bis das Gemisch sich bräunlich färbt und kocht, dann vom Herd nehmen.

 

Nicht verzweifeln, wenn es nicht direkt klappt, beim ersten Versuch musste ich auch erst mal verkohlte und stinkende Pampe aus dem Topf kratzen.

Beim zweiten Versuch, sah die Karamellsauce dann so aus:

 

2. Ca. eine halbe Tasse Kaffee mit etwas Karamellsauce mischen. Die Menge der Sauce kommt darauf an, wie süß das Getränk sein soll.

 

3. Währenddessen in einem anderen Gefäß Milch aufschäumen.                                   (Keine Angst, ihr braucht dafür keinen Milchschäumer. Es reicht aus die Milch für eine halbe Minute in der Mikrowelle zu wärmen und anschließend zu schütteln.)

 

4. Die Tasse mit dem Kaffee-Karamell Gemisch mit geschäumter Milch aufgießen und zum Schluss noch mit Karamellsaue verzieren.

2. Schoko-Sahne Kaffee

Zutaten:

  • Vanillezucker
  • Zucker
  • Wasser
  • Schokostreusel
  • Sahne
  • Milch Espresso oder starker Kaffee*

Rezept:

  1. Die Schokosauce funktioniert fast genauso wie die Karamellsauce (siehe Rezept-Karamell-Milch Kaffee). Zusätzlich muss auch noch Schmelzschokolade untergemischt werden. Statt normalem Zucker habe ich hierbei Vanillezucker verwendet.

Ich habe Schokostreusel genommen, die ich auch noch zum Verzieren verwendet habe. (Nehmt bloß kein Schokopudding Fertigpulver, das habe ich zuerst versucht und es hat furchtbar geschmecktL.)

  1. Ca. eine halbe Tasse Kaffee mit etwas Schokosauce mischen. Auch hier gilt: je mehr Schokosauce, umso süßer wird das Getränk.
  2. Den Rest der Tasse mit Milch auffüllen und zum Schluss mit Sahne, Schokosauce und Streuseln dekorieren.

 

Die Kaffeekreationen zuzubereiten dauert zwar etwas länger, aber es lohnt sich echt und passt super zu einem entspannten Herbstnachmittag auf der Couch.

4 thoughts on “Karamell-Milch Kaffee und Schoko-Sahne Kaffee für entspannte Tage auf der Couch

  1. Das sind ja tolle Kreationen u genau das Richtige für die kommende Zeit, kann ich mir gut zum Adventskaffee vorstellen.👍🍿👌

  2. Die Kaffees klingen beide super lecker. Man könnte ja vielleicht noch einen Schuss Rum reingeben, zumindest, wenn man nicht mehr fahren muss. ;-)) Kleiner Tipp: es gibt zum Beispiel von Schwartau relativ kleine Flaschen mit Dessertsoßen wie Schokolade oder Karamell, geht halt schnell, und sie sind schneller verbraucht als so eine große Flasche Batistasirup

Leave a Reply

Your email address will not be published.