Heidelbeer-Power: Blaubeer-Cranberry-Muffins

Posted on Posted in Naschecke

Ich habe mich entschlossen den Sommer etwas länger aufleben zu lassen! Wenn schon das sonnige Wetter „tschüss“ gesagt hat, dann müssen eben sommerliche Rezepte als Ersatz her 😉 Und Sommerlichkeit kann man diesen Blaubeer-Cranberry-Muffins auf jeden Fall attestieren.

Frisch vom Wochenmarkt, aus dem Garten, Supermarkt oder eben tiefgekühlt – wo ihr die Heidelbeeren herbekommt, spielt ebenfalls keine Rolle; Hauptsache lecker. So könnt ihr mit diesem Rezept locker den Herbst, Winter und Frühling überstehen, bis der Sommer wieder an die Tür klopft.

Zutaten:

  • 120g Butter
  • 2 Eier, Größe L
  • 105g brauner Zucker
  • 20g Vanillezucker
  • 300ml Milch
  • 255g Mehl Type 405
  • 35g Weizenvollkornmehl (alternativ Haushaltsmehl nehmen)
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 200g Blaubeeren, frisch oder tiefgekühlt
  • 30 – 50g Cranberries

Mehr als 40 Minuten (inklusive Backzeit) müsst ihr euch nicht gedulden, bis ihr die Blaubeer-Cranberry-Muffins verputzen dürft.

Die Zubereitung geht ebenso fix und einfach:

1. Den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und die Butter schmelzen; entweder in einem Topf oder der Mikrowelle. Kurz abkühlen lassen.

2. Anschließend gebt ihr alle flüssigen Zutaten in eine Backschüssel, d. h. Butter, Eier, Vanille- wie brauner Zucker und die Milch. Das verquirlt ihr alles schön für ca. 5 Minuten zu einer flüssig-klumpenfreien Masse. Schneebesen oder Handrührgerät sind dabei eure Instrumente der Wahl.

3. Nun beide Mehlsorten, Backpulver und Salz hineinschütten und weiterrühren. Sodass ein cremiger Teig ohne Klumpen entsteht. Was noch fehlt, sind die Blaubeeren und Cranberries, die mischt ihr zum Schluss vorsichtig unter. Tiefgefrorene natürlich vorher auftauen.

4. 12 Papier- oder Silikonförmchen in ein Muffinblech geben. Ich empfehle euch Zweitere, die müsst ihr lediglich noch mit Öl einfetten. Darin füllt ihr den Teig. (Falls genug überbleibt, viel Spaß beim Naschen!)

5. Für etwa 20 Minuten bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) backen, aus dem Ofen holen und lauwarm genießen.

Hier findet ihr das Rezept für die Blaubeer-Cranberry-Muffins auch als PDF zum Download und Drucken 😉 Schmecken lassen!
Ihr seid eher Apfelfans? Dann empfehle ich euch diese ebenso sommerhaltigen Apfel-Zimt-Muffins mit Streuseln
Schüssel-Auslecken geht auch hier hervorragend.

One thought on “Heidelbeer-Power: Blaubeer-Cranberry-Muffins

Leave a Reply

Your email address will not be published.